Seminare

Termine:
22./23.09.2020 (zweitägiges Seminar)

Zeit
Dienstag, den 22.09.2020: 10:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch, den 23.09.2020: 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:
Verband Deutscher Privatschulen
Landesverband Sachsen-Thüringen e.V.
Petersstraße 1-13
04109 Leipzig  

Referent:
Klaus D. Krebs   
www.klauskrebs.de

 

Der Erfolg von Befragungen - bei Zeugen und Mandanten - beruht meist auf einer Kombination von guter Vorbereitung, klaren Gesprächszielen und der Fähigkeit den jeweiligen Zeugen / Mandanten für die ehrliche Aussage zu motivieren. Alle Faktoren bedürfen zu ihrer sicheren Anwendung systematischer Planung und situationsgerechter Einübung.

Dieses Training macht Sie mit psychologischen Fragestrategien, dem Einsatz und der Interpretation körpersprachlicher Signale sowie der Einübung von Motivationsstrategien und Beziehungsaufbau vertraut.


Inhalte

Einleitung: Grundregeln effizienter Kommunikation

  • Die wirksamen Faktoren: Körpersprache - Stimme - Inhalt
  • Sender - Empfänger Modell
  • Allgemeines zu: Begrüßung, Sitzordnung und Beendigung

Emotion, Sympathie und Lenkung von Kommunikation

  • Die Wissenschaft des Einfühlungsvermögens
  • Die praktische Anwendung: Pacing und Leading


Die inhaltliche Vorbereitung der juristischen Befragung

  • Rechtliche und inhaltliche Rahmenbedingungen
  • Strukturiertes oder unstrukturiertes Interview?
  • Eine hierarchische Struktur: das Modell der logischen Ebenen
  • Die Rollenaufteilung: Der Klassiker in Zweier-Teams


Gezielte Informationssuche: Fragetechniken

  • Die Basis: offene und geschlossene Fragen
  • Komplexe Frageformen und deren Bedeutung
  • Gezielter Einsatz der Fragetechniken
  • Aktives Zuhören als Lenkungstechnik


Memotechnische Strategien für Juristen

  • Das kognitive Interview für Zeugen / Mandanten
  • Der Prozess des kognitiven Interviews


Die übergeordnete Strategie: Zeugenpsychologie

  • Direktive Ansätze: Reid- und Zickzack-Methode
  • Non-direktiver Ansatz
  • Die neue Form der Zeugenbefragung: Motivational Interview


Nonverbale Anzeichen von Lügen

  • Kalibrieren: Schärfen Sie die Wahrnehmung für die Baseline
  • Nonverbale Anzeichen für Unsicherheit, Nervosität oder Lüge


Wie Sie unterschiedliche Wahrnehmungen berücksichtigen

  • Analysieren Sie die Repräsentationssysteme
  • Unabsichtliche Blockaden in aktive Kommunikation umwandeln


Ziele

Sie trainieren Techniken des investigativen Interviews, um eine deutliche Steigerung der Gedächtnisinhalte zu erreichen. Sie erwerben fundiertes Knowhow in der Analyse und Interpretation nonverbaler Signale. Zusätzlich werden wir Strategien zur Motivation von weniger kooperativen Mandanten und Zeugen diskutieren und anwenden.


Methodik

Lehrvortrag, Rollenspiele, mehrfache Videotrainings, Gruppendiskussion 


Teilnehmer/innen

Juristen und fachlich Interessierte

 
„Die Trainings von Herrn Krebs zum Thema Zeugenbefragung und non-verbale Kommunikation haben ein so durchgehend positives Echo erfahren, dass wir sie unseren Anwälten nun regelmäßig an mehreren Standorten anbieten. Die Grundlagen von Zeugenpsychologie und nondirektiven Befragungsmethoden werden anschaulich, lebhaft und anhand zahlreicher Beispiele vermittelt. Das Format der Trainings ist angenehm interaktiv, einschließlich Video-Arbeit. Ein echter Augenöffner mit Mehrwert nicht nur für unsere anwaltliche Arbeit!“

Dr. Christoph Stadler
bei Hengeler Mueller, Mitherausgeber der Zeitschrift für Wettbewerbsrecht (ZWeR) und Mitglied des Editorial Board des European Competition Journal (ECJ), Mitglied des vierköpfigen „Committee“ des European Competition Lawyers Forum, eines anwaltlichen Beratergremiums der EU-Kommission. 


Kosten

750,00 € netto (zzgl. 19 % MwSt)

 

Anmeldeschluss: 07.09.2020

 

Ausschreibungsunterlagen

Anmeldung

Sie haben die Möglichkeit sich direkt online für unsere Seminare anzumelden.

Zur Anmeldung

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter um über kommende Seminare informiert zu werden.

Datenschutzerklärung

privatschulfreiheit titel de

privatschulfreiheit de

Lehrergewinnungskampagne

Wie wird man Leher an einer Privatschule?

Verbandsmagazin

FREIE BILDUNG November 2019

Merken

Merken

Schulsuche

Sie suchen einen privaten Bildungsträger aus Sachsen oder Thüringen?
Zur VDP-Schulsuche »

Partner

LAG - Freie Schulen in Thüringen

 

LAGSFS

Fördermitglieder

DKB web

SWP Schul-Webportal

MLP

Mietra

B&DT

Kontakt

VDP - Landesverband Sachsen - Thüringen e.V.
Petersstraße 1-13
D-04109 Leipzig

 

Telefon: 0341 149911-26
Fax: 0341 149911-24
E-Mail: info@privatschulen-sachsen-thueringen.de

 

© 2015 Verband Deutscher Privatschulen :: Landesverband Sachsen Thüringen e.V

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen